Cannabis Studie: CBD löst Restart aus

Cannabis Studie: CBD löst Restart aus

Cannabidiol (CBD), die nicht berauschende Substanz der Cannabis Pflanze ist ein potentielles Mittel für Störungen und Erkrankungen von Epilepsie bis zu Krebs, dies schlussfolgern einige Studien. Nun gibt es eine neue Studie, die behauptet dass schon wenig CBD die Symptome in der Psychose reduzieren kann. Im Hirn wird nach der Einnahme von CBD eine Art "Reset" in drei Hirnbereichen ausgelöst. Sollte das ganze bald nachweisbar sein, beweist diese Studie handfest wie sich CBD auf das Gehirn auswirkt, mit Folgen welche helfen könnten neue Behandlungen durchzuführen.

Sachen zu hören, zu sehen oder zu glauben, welche nicht real sind (Halluzinationen eingeschlossen), sind typische psychotische Anzeichen. Da man den Auslöser solcher Anzeichen nicht kennt, geht man bislang davon aus dass dies eine mentale Krankheit, ein Trauma, Drogenmissbrauch oder massiver Stress dafür verantwortlich ist, sogar zu wenig Schlaf kann zu psychotischen Störungen führen. In den vereinigten Staaten von Amerika sollen mindestens 100'000 Menschen pro Jahr ihre ersten Erfahrungen mit psychotischen Störungen machen gemäss dem "National Institute of Mental Health".

Mit einer kleinen Gruppe von 33 Teilnehmern, welche diese psychotischen Störungen haben, wurde ein Experiment durchgeführt: Eine kleinere Gruppe von gesunden Teilnehmern diente als "Kontrollgruppe". Die hälfte der Teilnehmern mit psychotischen Störungen erhielten 600mg CBD durch den Mund. Gemäss der Studie war diese Dosis bereits bei einer früheren Behandlung effektiv. Die andere Hälfte der Gruppe die psychotische Störungen hatte, erhielten eine identische Placebo Kapsel, während die Kontrollgruppe nichts erhielt. Danach erhielten alle Teilnehmer die Aufgabe eine Erinnerungsaufgabe zu lösen. Diese Erinnerungsaufgabe wurde extra konstruiert um die 3 Hirnbereiche zu beschäftigen, welche für den Auslöser von psychotischen Störungen verantwortlich ist. Während dem Experiment wurden alle ihre Gehirne untersucht mit einem fMRI Scanner.

Die Scan Resultate zeigten eine abnormale Aktivität des Gehirns der Beteiligten im Bezug auf Symptome, im Gegensatz zur Kontrollgruppe. Die Gehirne der Beteiligten welche das CBD zu sich nahmen, zeigte weniger starke Aktivitäten in Bezug auf psychotische Störungen im Gegensatz zu den Beteiligten, welche die Placebos einnahmen. Das ist ein Hinweis darauf, dass effektiv eine Art Reset des Hirns ausgelöst wurde.

Quelle: Forbes.com