CBD Wirkung, Entstehung und Fakten des CBD Extrakts

CBD Wirkung, Entstehung und Fakten des CBD Extrakts

Immer wie mehr Leute in der Wellnessbranche greifen zu CBD. Hauptsächlich wegen seinem kräftigen, anti-toxischen Effekten. Nichtsdestotrotz sind viele unwissend bezüglich der natürlichen Zusammensetzung von CBD. Die Grundsätze sind einfach: CBD und THC entstehen aus Hanfpflanzen, jedoch hat CBD keine psychoaktive Wirkung. Kurz gefasst- der Konsum von CBD macht nicht "high", sondern ermöglicht trotz Entspannung einen klaren Kopf zu haben.

Der Auslöser für den CBD-Hype war ein kleines Mädchen aus den USA. Täglich hatte sie mit "Krämpfen" zu kämpfen, bis sie angefangen hat CBD einzunehmen. Das Endresultat waren "Krämpfe", welche selten bis nie auftraten.

CBD Produkte sind immer wie mehr im Alltag anzutreffen- sei es in trendigen Restaurants, Dressings, Tee oder Schokolade. Was steckt hinter diesem CBD? Ist es legal? Ist die Einnahme für jeden sicher?

Aber was wirklich interessant zu wissen ist:

Was sind die gesundheitlichen Vorteile die entstehen nach einer Einnahme von CBD?

CBD ist ein "schlaues" Molekül, ein Regulator, Adaptogen und ein Modulator zugleich. CBD agiert in einer umfassenden und dynamischen Art in Interaktion mit dem Gehirn oder dem Körper. Es gibt eine dynamische Beziehung zwischen CBD und dem zentralen Nervensystem, ECS (Endcannabiniod system) und den verschiedenen Neurotransmittern. Obwohl CBD nicht berauschend ist, kann es die Laune durchaus positiv beeinflussen.

Wie entsteht das CBD-Öl?

Durch Destillation entsteht das CBD-Öl. Das ist ein Verfahren, mit der man verdampfbare Flüssigkeiten gewinnt. Die sogennannte Mazeration von Hanfblüten im Alkohol sorgt dafür, dass die verdampfbare Flüssigkeit im Vorhinein entsteht. Somit werden alle enthaltenen Cannabinioden aufgelöst und dementsprechend "gewonnen".