Welche Berufsgruppen konsumieren am meisten Cannabis?

Welche Berufsgruppen konsumieren am meisten Cannabis?

Die Vorteile von Cannabis haben sich mittlerweile herumgesprochen und es gibt immer mehr Leute die berufstätig sind und entweder Cannabis oder legales CBD konsumieren.

Die Idee, Cannabis auf der Arbeit zu konsumieren ist alles andere als ratsam. Jedoch gibt es sehr viele Berufstätige, die täglich zu Marihuana greifen um über den Arbeitstag zu kommen, in der Schweiz sind dies Leute die Marihuana oder das legale CBD konsumieren. Eine Umfrage des Department of Public Health and Environment von Colorado hat ergeben, dass 14.6% mindestens einmal in den vergangenen 30 Tagen Cannabis konsumiert haben. Alle Teilnehmer der Umfrage, welche den Cannabiskonsum in den letzten 30 Tagen mit "Ja" beantwortet haben, wurden weiterbefragt wie viele Tage zuvor sie dies getan hatten, wie häufig und in welcher Art. Daraus konnten die Daten analysiert werden und wir haben für euch eine Liste vorbereitet, welche Berufsgruppen am meisten konsumieren.

Hotel- und Dienstleistungsgewerbe

Auf dem ersten Platz landeten gemäss der Umfrage Leute aus dem Hotel- und Dienstleistungsgewerbe, von deren Beschäftigten 32.2% angaben, Marihuana zu konsumieren.

Sport, Kunst und Entertainment

Ist doch klar, dass Leute aus der Kunstbranche nur mit Cannabis richtig kreativ werden. Was jedoch interessant ist, dass auch Profi Sportler Cannabis konsumieren um muskuläre Beschwerden zu reduzieren. Es zeigt sich also , dass viele Cannabis konsumieren um dem Alltagsstress zu entkommen und andere wiederum um Muskelbeschwerden zu lindern.

Bauwesen und Produktionsgewerbe

Auf dem dritten Platz landen Berufe im Produktionsgewerbe, dies sind Leute von Bauarbeitern bis zu Leuten die am Fliessband arbeiten. Danach folgen andere Branchen, wie Landwirtschaft oder Tierhaltung. Der Handel landet auf dem fünften Platz.

Weitere Berufssegmente

Am letzten Teil der Umfrage befinden sich Geschäftsleute, Marketingprofis, Kraftfahrer und weitere Angestellte von Firmen wie Transportdienstleistungsunternehmen, davon gaben 10.3% an Cannabis zu konsumieren. Und zum Schluss kommen Dienstleistende aus dem Sozialwesen, Erzieher, Trainer, Buchhändler, Angestellte aus Sicherheitsfirmen, Techniker, sowie Pflegekräfte von denen 6.3% behaupten in den letzten 30 Tagen Cannabis konsumiert zu haben.

Wir haben daraus folgendes geschlossen: Die Bewegung, dass Leute nach Cannabis oder teilweise auch nach CBD greifen, hat weltweit eine steigende Tendenz. Unabhängig davon in welcher Branche die Leute arbeiten, setzten immer mehr Leute auf einen Joint, wenn der Arbeitstag richtig hart ist. Zudem sehen immer mehr Unternehmer kein Problem dabei, wenn deren Angestellte Cannabis konsumieren während der Arbeitszeit. Natürlich gehören einen Grossteil dieser Unternehmer, welche Cannabis während der Arbeitszeit tolerieren der Cannabisindustrie an oder haben Kunden aus diesem Segment. Dennoch aber ist für sie nichts Negatives daran, wenn ihre Mitarbeiter CBD konsumieren für die Entspannung oder richtiges Cannabis rauchen, um kreativer zu werden oder nach einem stressvollen Meeting einfach zu relaxen.

Quelle: DinaFem