Wie soll man CBD Öl einnehmen? – CannaGate
Wie soll man CBD Öl einnehmen?

Wie soll man CBD Öl einnehmen?

Wie soll der Mensch CBD Öl dosieren?
CBD ist ein natürliches Pflanzenarzneimittel, daher ist es sicher zu konsumieren solange es sauber ist und keine Toxine enthält. Wenn es jedoch um die optimale Dosierung geht, brauchen viele natürlich eine gewisse Anleitung. Wir haben diese einfache Dosierungsanleitung zusammengestellt, die der Anleitung aus dem Buch „CBD: A Patient’s Guide To Medical Cannabis“ von Leonard Leinow und Juliana Birnbaum entspricht. Leonard Leinow gründete Synergy Wellness, ein gemeinnütziges medizinisches Cannabiskollektiv in Nordkalifornien und hat drei Jahrzehnte Erfahrung im Anbau und Studium von medizinischem Cannabis. Sie sind Spezialisten für CBD und Pioniere in diesem Bereich der Industrie.

Wie viel CBD soll ich nehmen?
Basierend auf dem Leitfaden im Buch geht man in der Regel nach dem Step-up-Ansatz vor, bei dem man die Dosis schrittweise erhöht, bis die gewünschten Ergebnisse erreicht werden. Der im Buch verwendete Begriff heisst „Titration“. Das ist ein Begriff aus der Chemie, um eine langsame Anpassung zu ermöglichen. Mit dieser Methode passen Sie die Menge des CBD Öls an Ihre individuellen Bedürfnisse an. Jeder Mensch ist anders und jeder reagiert somit unterschiedlich auf CBD.

Standard-Dosis
10 bis 100 mg pro Tag ist die Standard-Dosis, welche bei Schmerzen, Entzündungen, Autoimmunerkrankungen, Borreliose, Angst, Depressionen, Fibromyalgie, Multipler Sklerose, Autismus, IBS, Arthritis und geplanter Gewichtsreduktion von Spezialisten empfohlen wird. Für eine Standarddosis empfehlen wir unser 10% oder 20% CBD-Öl. Ein Tropfen des 10% Öls enthält 3 mg und ein Tropfen des 20% Öls 6,7 mg CBD.

Für das 10% Öl: 3 Tropfen je 3 x pro Tag = rund 30 mg CBD
Für das 20 % Öl: 3 Tropfen je 3 x pro Tag = rund 60 mg CBD
Wenn Sie dreimal täglich sechs Tropfen einnehmen, nehmen Sie rund 120 mg CBD zu sich, bezogen auf das 20% CBD Öl.


Wie soll man für das Haustier CBD Öl dosieren?
Generell ist eine Überdosierung mit Cannabidiol nicht möglich und im schlimmsten Fall bekommt der Hund Durchfall. Um jedoch wirklich positive Ergebnisse zu erzielen, ist eine genaue Dosierung sehr wichtig. Normalerweise sollte die verabreichte Menge auf das Körpergewicht des Tieres abgestimmt werden, doch es wird dennoch empfohlen mit einer möglichst geringen Dosis zu beginnen.
Für den Anfang eignet sich gemäss Erfahrungsberichten für Haustiere ein CBD Öl, welches eine Konzentration zwischen 2-5 % hat. Dieses sollte dem Hund einmal täglich unter das Futter gemischt oder alternativ auf das Zahnfleisch getropft werden. Falls die erwünschten Effekte ausbleiben oder das Tier unter starken Beschwerden leidet, kann man ruhig auf ein Öl mit höherer Konzentration zurückgreifen oder die Verabreichung auf mehrere Male pro Tag erhöhen.
Die meisten Hundebesitzer rechnen mit 2 Tropfen 5%-Lösung pro 5kg Körpergewicht des Hundes.

Achtung: Hiermit weist die CannaGate GmbH darauf hin, dass die obenstehenden Angaben keine Dosierungsempfehlungen sind, es handelt sich dabei um Annahmen aus Studien.


Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen