Wo hilft CBD Öl wirklich?

Wo hilft CBD Öl wirklich?

CBD Öl hat sehr viele Inhaltsstoffe wie zum Beispiel Mineralstoffe, Spurenelemente (Kalium, Kalzium, Eisen und Magnesium), Vitamine (E, B1 und B12), Proteine, Ballaststoffe und ungesättigte Fettsäuren, wobei die diversen Cannabinoide das Öl besonders nährstoffreich machen. Das CBD Öl ist ein Nahrungsergänzungsmittel und kann rezeptfrei im Internet bestellt werden oder teilweise bei Kiosks gekauft werden.

CBD Öl kann gemäss Studien schmerzlindernd, entzündungshemmend und entkrampfend wirken. Es wird zum Beispiel zur Linderung von Kopfschmerzen und Migräne verwendet. Die Ursachen von Migränen scheinen mit nervlichen Entzündungen zusammenzuhängen, daraus wird geschlossen dass eine Migräne mit Mangel von CB1-Rezeptoren zusammenhängen.

Herkömmliche Medikamente ziehen oft Nebenwirkungen mit sich, deswegen kann CBD Öl eine gute Alternative sein. Jedoch ist CBD zwar gemäss Studien hilfreich um Schmerzen zu lindern, aber nicht um die Ursache aus denen sie resultieren zu beseitigen. CBD kann anscheinend die Signalwirkung von Adenosin verstärken. Der Stoff, der vom eigenen Körper produziert wird, dämpft die Ausschüttung der aktivierten Botenstoffe im Nervensystem. Auf diese Art von Mechanismus sollen anscheinend die Wirkungen des CBD's basieren. Gemäss Studien soll CBD auch bei Arthritis oder Arthrose die Schmerzen lindern und Prozesse dämpfen, welche Entzündungen auslösen.

Desweiteren kann lang anhaltender Stress der Gesundheit schaden, weil solcher Stress den Körper belastet und dadurch ebenfalls Schlafstörungen auftreten können. CBD Öl kann hier ebenfalls zum Einsatz kommen, um dementsprechende Gegenmassnahmen einzuleiten. Viele nutzen das CBD Öl um Einschlafprobleme zu reduzieren.

Das Immunsystem wird durch die Einnahme von CBD Öl unterstützt und es werden die körpereigenen Abwehrkräfte verstärkt. Das CBD verursacht zudem eine Entgiftung und Reinigung der Körperzellen im Körper. Es heisst gemäss Studien, dass sich durch CBD bestimmte Tumorzellen nicht vermehren können. Eine weitere Studie zielt darauf hin, dass CBD die Bildung von neuen Blutgefässen in Tumoren hemmt. CBD kann eine sehr sinnvolle Ergänzung sein, wird von Ärzten jedoch nicht als Alternative zur herkömmlichen Krebstherapie empfohlen.

Quelle: CBD-Öl – Wirkung, Inhaltsstoffe und Anwendung - gesundheit-koerper-seele.com