News RSS

Cannabidiol (CBD) ist normalerweise im Nutzhanf und Medizinalhanf mit der zweithöchsten Konzentration vorhanden. Beim Nutzhanf ist der Bestandteil im oberen Drittel der Hanfpflanze und in den Blüten 0,5% bis 2% hoch. CBD darf als Nutzhanf in der Schweiz (unter 1% THC) und in Europa (unter 0,2%) angebaut werden. Die Fasern werden für beispielsweise industrielle Zwecke und die Hanfsamen für die Gewinnung von Hanfsamenöl benutzt. Hanfsamenöl ist ein Öl mit sehr hoher Qualität. Das Potential von CBD für therapeutische Belange ist in letzter Zeit extrem gestiegen. Im Gegensatz zu THC, verursacht CBD keine psychodelischen Wirkungen auf den Körper, selbst wenn das...

Weiterlesen

Mehrere Zell und Tierversuche haben ergeben, dass nicht nur THC, sondern auch CBD sehr krebshemmende EIgenschaften hat. Ebenfalls CBD-Säure hatte in einem Experiment eine krebshemmende Wirkung. In der Universität von Hiroshima haben Wissenschaftler gezeigt, dass CBDA die Wanderung von Krebs, sogenannte Metastasen stoppen kann. Zudem gibt es Hinweise von Studien, dass CBD in der Kombination mit THC wirksamer ist, als eines der beiden Cannabinoide allein. Ausserdem, soll CBD und THC die Wirkung von Chemotherapien verstärken können. Mehrere italienische Forscher haben den Anti Tumor Effekt bei Brustkrebs getestet von mehreren Cannabinoiden der Cannabispflanze (Cannabidiol, Cannabigerol, Cannabichromen, Cannabidiolsäure und THC-Säure). Cannabidiol war...

Weiterlesen

Das Bundesamt für Gesundheit arbeitet daran, zu verhindern dass CBD während dem Autofahren in der Schweiz strafbar sein soll. Im Vergleich zum Alkohol ist bei mehr als 0,5 Promille im Blut der Fall klar; Man ist seinen Führerschein los. Das gleiche gilt für den Konsum von richtigem Cannabis. Es soll nun geprüft werden, ob für Cannabis wie beim Alkohol ein Grenzwert geprüft werden soll, was das THC anbelangt. Das CBD welches heutzutags an vielen Orten erhältlich ist, enthält eben doch kleine THC Bestandteile, welche nach dem Konsum im Blut landen, auch wenn das CBD nicht berauschend auf den Körper wirkt....

Weiterlesen

Bis jetzt gab es vermehrt Studien und teilweise auch Erfahrungen, die besagen dass sich das Erinnerungsvermögen durch den Cannabis oder CBD Konsum verschlechtert. Eine neue Analyse hingegen befand genau das Gegenteil und ist ein Stück tiefer in die Materie eingedrungen; Gemäss dieser Studie sind positive Ergebnisse in Bezug auf das Erinnerungsvermögen und dem Konsum von Cannabis hervorgedrungen. Anstatt das ein Labor verwendet wurde, haben die Forscher einen CoffeeShop in Amsterdam benutzt und dort wurden 55 nüchterne Personen, sowie 63 Konsumenten welche das Café gerade verliessen unter die Lupe genommen. Beiden Personengruppen wurde ein zweiminütiges Video gezeigt, welcher ein Ladendiebstahl aufzeigt....

Weiterlesen

Ein Bericht der WHO über CBD besagt folgendes: Bei Behandlungen von verschiedenen Formen von Epilepsie ist seine Wirkung hervorragend, bei zahllosen anderen Krankheiten ist sie vielversprechend, zum Missbrauch ist CBD jedoch nicht geeignet, dies ist ebenfalls der Grund warum CBD nichts auf der Liste von Suchtmittel verloren hat. In dem rund 30-seitigem Dokument der WHO, werden die Ergebnisse von mehreren Untersuchungen zusammengefasst. Die Ergebnisse könnten nicht besser sein; Es gibt kaum ein anderer Arzneimittelwirkstoff zu finden, der sich auf so vielen Bereichen positiv auswirkt und bei welchem die Nebenwirkungen vernachlässigbar sind. Das grösste Problem war bis anhin die Annahme dass...

Weiterlesen